Geschichte

1952 - 20 Jahre Stamm St.Elisabeth

Die ersten drei Monate verlaufen für den Stamm ziemlich stürmisch:
Am 3.Januar trifft sich der Trupp zur Weihnachtsfeier im Keller unter der alten…

Weiterlesen

1951 - Willi Ponzelar legt Ritterversprechen ab

Die Sippe Gazelle nimmt an der Gaustafette am 07.Januar teil und wird zweite. Der Sippenführer weilt zur Zeit der Austragung im Krankenhaus. Günter…

Weiterlesen

1950 - Fahrt nach Rom

Bei der Kornettrunde beim Kuraten am 11.Januar wird über Ausbildung und Prüfung der Neulinge, Durchführung der Sippenabende, Finanzwesen und vieles…

Weiterlesen

1949 - Der Stamm bekommt ein Heim

Am 08.Februar bekommt das blaue Rudel einen neuen Rudelführer: Horst Grütering.
Am 19.März wird Stammesführer Emil Conrads zum Hilfsfeldmeister…

Weiterlesen

1948 - Landeslager auf dem Egelsberg

Am Georgstag (23.April) findet um 6.oo Uhr eine Gemeinschaftsmesse statt. Am Abend des gleichen Tages legen die Wölflinge des blauen Rudels der…

Weiterlesen

1947 - Bundesamt Krefeld wird gegründet

Am 19.März spricht der Stammesfeldmeister zu den Jungen der zweiten Jungschargruppe (Emil Conrads) und zur dritten Jungschargruppe (Herbert Pütz) über…

Weiterlesen

1946 - Erstes Lager nach dem Krieg

Die Pfarrjugend gestaltet am 26.Mai eine Marienfeier im Pfarrgarten. Am Schluß der Feier spricht Walter Reitschuster über die DPSG:

"Wer Lust und…

Weiterlesen

1945 - Engländer bauen die deutsche Pfadfinderbewegug wieder auf

Die Pfadfinderarbeit wird durch die Engländer als Besatzungsmacht mit Zelten, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden, stark unterstützt.
Im…

Weiterlesen

1938 - Verbot der DPSG

Aus Gründen der Tarnung nennt sich die DPSG "Gemeinschaft St.Georg".
Die GeStaPo besetzt das Krefelder Landesbüro und nimmt alle Unterlagen mit.
Im…

Weiterlesen

1935 - Walter Reitschuster wird Stammesführer

Im Oktober muß der Stamm die ersten drei Jungmänner verabschieden, die Aufgrund des neuen, von den braunen Machthabern erlassenen,…

Weiterlesen