Aktuelles und Geschichte

1984 - Sommerlager in Roßhaupten/Füssen

Vom 3. bis 5.Februar begibt sich die Leiterrunde zum ersten Weiterbildungswochenende in das Jugendgästehaus der Stadt Krefeld. Es steht unter dem Thema:"Vertrautmachung mit Drogenproblemen, Erkennungsmerkmale bei Abhängigkeit, Welche Einflüsse können zur Abhängigkeit führen und welche Hilfen sind möglich."
Die erste Bezirksversammlung in diesem Jahr findet am 11.Februar um 14.oo Uhr im Heinrich-Joeppen-Haus in Krefeld-Hüls statt. Auch auf dieser Versammlung kann kein Bezirksvorsitzender gewählt werden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wird Arno Rixen aus dem Stamm Inrath gewählt.

Vom 24. bis 26.Februar machen die Juffis eine Fahrt in den Schnee nach Hellenthal/Eifel. Lkw Schläuche werden zu hervorragenden Schlittenfahrten benutzt. Bei strahlendem Wetter und sehr viel Schnee ein spaßiges Wochenende.

Laut Vorstandsbeschluß wird am 4.April der Ausschluß von Michaela Hornscheidt und Klaus Püllen wieder aufgehoben. Michaela ist ab sofort wieder Mitglied der Leiterrunde, wird jedoch aus leitungstechnischen Gründen (andauernder Leiterwechsel) nicht mit Leiteraufgaben betraut. Klaus Püllen ist ebenfalls wieder Mitglied der Leiterrunde. Er arbeitet wieder voll integriert in der Altrover-Runde mit.

Am 6.April fahren die Juffis gemeinsam mit den Juffinen in die Jugendherberge Haardter-Wald. Stafette, Wortgottesdienst mit Versprechensfeier und Wanderungen stehen auf dem Plan.

In diesem Jahr beteiligen wir uns an der Gestaltung der Feier "Tanz in den Mai" zusammen mit dem Kirchenvorstand und dem Omikron-Team der KJG.

Da das Namensfest des hl.Georgs in diesem Jahr auf Ostermontag fällt, findet unsere Georgsfeier am Mittwoch den 2.Mai im Pfarrsaal

Am 9.Mai findet ein Sommerlager-Elternabend im Pfarrsaal statt. An diesem Abend werden zwei Sprüche getätigt, über die man sich heute noch amüsiert: Beim Vorstellen der Leiter und ihrer Aufgaben - Zitat Bernd Münchow: "Ich mache die Jungpfadfinderinnen!", - Zitat Manuela Strompen: "Und ich mache auch Jungpfadfinderinnen!"

Vom 1. bis 3.Juni starten wir zum Vorbereitungslager nach Wegberg.

Auf der Leiterrunde am 13.Juni stellen unsere Rover das selbstgefertigte Rover-Hike-Buch vor. Es ist ein Wegbegleiter nicht nur für Rover mit vielen Tips und Anregungen für Lager und Fahrt, das noch heute auf keiner Fahrt fehlt.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Stamm am 21.Juni wieder an der Fronleichnamsprozession. Nach der Prozession trifft man sich zu einem gemütlichen Beisammensein mit Mittagessen im Pfarrheim.

Vom 29.Juni bis 21.Juli fährt der Stamm ins große Sommerlager nach Roßhaupten bei Füssen.

Zum Pfarrfest am 9.September kann man in der Stammeszeitung "LAGERFEUER" 2/84 folgenden lesen:
Unser diesjähriges Pfarrfest ist, obwohl es dem Wetter nach hätte sein können, nicht ins Wasser gefallen. Alle Aktivitäten sind in die zur Verfügung stehenden Räume, bzw. in unser großes Zelt verlegt worden. Trotz des strömenden Regens fand man sich draußen an der Biertheke zum gemütlichen Plausch und geselligen Beisammensein. Im Saal war die Stimmung sehr gut. Es gab Reibekuchen, Kirschkuchen, Nußkuchen und viele andere Kuchen. Als anschließend die Stammeseigene Combo, die an diesem Tag endlich ihren Namen "The Lizzis" fand, noch zum Tanz aufspielte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Und so fand das Pfarrfest einen harmonischen Ausklang."

Ab der Übergabefeier am 16.September tragen nun auch unsere Rover rote Halstücher. Achim Frangen, Peter Thoeren und Thomas Langhammer werden zum Leiter berufen. Ab heute gibt es auch die Pfadfinderinnenstufe in unserem Stamm.

Am 23.September nehmen einige Leiter an dem Diözesanleitertreff in Wegberg unter dem Motto "Zieh den Kreis nicht zu klein" teil.

Auf der Stammesversammlung am 31.Oktober wird eine Beitragserhöhung auf 40 DM pro Person im Jahr ab 1.1.85 beschlossen. Auf dieser Versammlung wird Andreas Thoeren erneut für drei Jahre einstimmig zum stellvertretenden Stammesvorsitzenden gewählt.

Am 3.November bringt die zweite Altpapiersammlung des Jahres einen Erlös von 50t Altpapier und ca.2t Altkleidern. Das Stammeskonto kann einen Betrag von ca.5700 DM verbuchen. Aufgrund der hohen Einnahmen bei dieser Sammlung entschließt sich die Stammesleitung jedem Trupp eine Sonderzahlung von 100 DM in die Truppkassen zu zahlen.

Das geplante Weiterbildungswochenende vom 16. bis 18.November fällt wegen akuten Hausmangels aus.

Am 10.November lädt der Bezirksvorstand zur zweiten Bezirksversammlung des Jahres in Forstwald ein.

 

Statistik des Stammes (Stand: Übergabe '84)

6 Wichtel,
13 Wölflinge,
19 Jungpfadfinderinnen,
19 Jungpfadfinder,
7 Pfadfinderinnen,
20 Pfadfinder,
23 Rover
8 Altrover.

Leiter:
Vorstand: Uschi Bleses, Andreas Thoeren und Pastor Franz Schnitzler
Wichtel: Birgit Kleiner, Heike Dohman, Thomas Langhammer
Wölflinge: Bernd Fiedler, Angela Schüler, Sigrid Rick
Jungpfadfinderinnen: Bernd Münchow, Manuela Strompen, Michaela Schmitz
Jungpfadfinder: Karl-Heinz Bleses, Frank Jaspers, Peter Thoeren
Pfadfinderinnen: Evelyn Verhaaren, Marion Nöthen
Pfadfinder: Willi Verhaaren, Michael Kranenbroeker, Dieter Seifert, Achim Frangen
Rover: Rainer Schüler, Andreas Thoeren