Aktuelles und Geschichte

1982 - 50 Jahre Stamm St.Elisabeth - Ein Grund zum feiern!

Vom 19. bis 21.März fahren die Wichtel in die Jugendherberge am Cappenberger See bei Lünen.
Die Vorbereitungen für das 50-Jährige laufen auch bei den Wichteln auf Hochtouren. Das Dschungelbuch wird einstudiert.
Das Vorbereitungslager zum Sommerlager findet vom 14. bis 16.Mai in Wegberg mit 102 Teilnehmern statt. Es nehmen auch 32 Wichtel und Wölflinge teil. Am Samstag unternimmt der Elternbeirat eine Wanderung, die Ihren Abschluß auf dem Lagerplatz des Haus St.Georg findet. Gemeinsam mit den Eltern trifft man sich zu Zwiegesprächen am kalten Buffet.
Vom 10. bis 13.Juni findet dann das langersehnte große Fest anläßlich des 50 jährigen bestehens unseres Stammes im Pfarrgelände statt.
Am 10.Juni nimmt der Stamm geschlossen an der Fronlichnams-Prozession in der Innenstadt teil. Der Rest des Tages wird mit Spielen für die kleinen und die großen Kinder verbracht. Der Freitagabend ist unseren "Oldies" gewidmet. Viele folgen unserer Einladung und es wird ein herrlicher Abend mit Lagerfeuer und Gitarrenmusik.
Einige Leiter übernachten im Pfarrgelände in den aufgebauten Zelten. Am nächsten Morgen finden Programm der einzelnen Stufen statt, zu denen der gesamte Bezirk eingeladen worden ist. Um 20.00 Uhr beginnt der große "Bunte Abend" mit Eltern und Ehemaligen, zu dem die einzelnen Trupps ein unterhaltsames Programm bieten. Nach dem allgemeinen Frühstück und dem beseitigen der Spuren der letzten Nacht ist um 10.00 Uhr die Festmesse, unter Beteiligung des Kirchenchores, in der St.Elisabeth Kirche. Während der Messe findet eine Versprechensfeier der Wichtel und Wölflinge statt. Trotz des schlechten Wetters findet viele bei strömenden Regen den Weg ins Pfarrgelände, wo ein Schaulager und eine Austellung über unsere Arbeit informiert. Leider müssen alle Aktivitäten der einzelnen Trupps in den hoffnugslos überfüllten Saal verlegt werden. Es wird ein erfolgreicher Tag, an den viele noch heute gerne zurück denken.
Das diesjährige Sommerlager findet satt vom 16.Juli bis zum 6.August und bringt uns nach Schottland bzw. Leicester/England. In der Leiterrunde am 6.Oktober machen einige Leiter den Vorschlag, auch in unserem Stamm die koedukative Arbeit einzuführen. Ihre Vorstellung über diese Möglichkeit der Jugendarbeit ist, die Jungpfadfindermädchen in den bestehenden Jungtrupp zu integrieren, allerdings in getrennten Sippen. Eine Entscheidung wird auch auf einem speziellen Diskussionsabend nicht gefällt. Die Altpapiersammlung am 30.Oktober bringt folgendes Ergebnis: 37,7 Tonnen Papier und 1,14 Tonnen Altkleider. Der Erlös beträgt 960 DM.
Auf der Stammesversammlung am 16.November wird Uschi Bleeses einstimmig zur 1.Stammesvorsitzenden gewählt.
Vom 3. bis zum 5. Dezember fahren die Leiter zum Weiterbildungswochenende nach Bleibuir/Eifel in ein Haus des Kolping-Vereins. Thema "Leitfaden".
Die große Adventsfeier mit allen Mitgliedern und Eltern wird in diesem Jahr am Nachmittag des 12.Dezember durchgeführt.